Rezensionsexemplare und Anfragen - Ein Ding der (Un)Möglichkeit?

Lieber Leser/Liebe Leserin,
Quelle: Freepik.com

In letzter Zeit begegnen mir immer wieder Diskussionen, Kommentare und Nachrichten rund um das Thema Rezensionsexemplare und deren Anfragen.
Primär sollte es beim Bloggen nicht um die Rezensionsexemplare gehen, das ist wohl jedem klar, doch ist es eine nette Bereitstellung der Verlage und Autoren, unsere Reichweite für etwas zu nutzen, was sowohl ihnen als auch uns etwas bringt - die Besprechung dieses Buches. Das Nutzen der Reichweite, um genau dieses Buch anderen vorzustellen und sie zu animieren, dieses Buch etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, ja, vielleicht sogar einen Anlass zu sehen, es zu kaufen.
Letzten Endes sind wir also irgendwo auch ein Marketing Kanal, der nicht zu unterschätzen ist und doch bin ich erstaunt und vielleicht auch ein klein wenig schockiert, wie mancher Blogger genau nach diesen Rezensionsexemplaren fragt, oder sich darüber aufgeregt wird, wenn man mal nicht das gewünschte Exemplar bekommt.

Woran das liegt und wie sich das Ganze zusammensetzt, habe ich in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag und besonders Ramona, ein Mal herausgearbeitet. (Vielen Dank dafür:) ).

Rezension| Dämonenakademie - Die Inquisition: Band 2 -Taran Matharu


Die Dämonenakademie | Die Inquisition | Band 2 | Taran Matharu | 512 Seiten | Heyne Verlag 
übersetzt von Michael Pfingstl | erschienen am 22. Mai 2017
Print: 12,99 € Ebook: 9,99 €| Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag

Was wäre die Welt nur ohne Fletcher und Ignatius? Dämon und Mensch, vereint im Kampf für die Gerechtigkeit.
Ein aussichtsloser Kampf, wie es scheint und doch mit so viel Tiefgang und Liebe zum Detail

An dieser Stelle sollte bitte, bitte keiner den Klappentext von Band 2 lesen, oder wenigstens nicht, bevor man anfängt, den Einstieg zu lesen. Es nimmt einem sonst die Spannung vorweg.

Werde ein Teil der Organisation

Heute ist es so weit. Ihr wisst nicht, welcher Job der richtige für euch ist?
Ihr steht am Anfang eines sehr langen Weges?
Dann solltet ihr euch die Gutenberg Organisation genauer angucken.
Wir haben Jobs, die euch sonst niemand zu bieten hat...